Programm

Nutzfahrzeuge der Zukunft

Nutzfahrzeuge der Zukunft

Commercial Vehicle Cluster (CVC) / Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)

  • CC, Raum 3A
  • Montag, 29. September 2014
  • 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Zu Notizen hinzufügen

Laut einer Analyse von Oliver Wyman werden im Jahr 2020 weltweit mehr als drei von fünf neu verkauften LKWs mit einer Telematiklösung ausgeliefert. Connected Trucks werden auf internationalen Verkehrsadern nicht mehr wegzudenken sein. Haupttreiber sind steigende Kundenerwartungen, vor allem hinsichtlich Kosteneinsparungen sowie größere Bandbreiten, die den flächendeckenden Einsatz von vernetzten, webbasierten Funktionen und Massendatentauglichkeit erlauben. Verbrauchs- und Downtime-Reduktion stehen bei zunehmenden LKW-Flottengrößen im Fokus. Truck-Hersteller werden über fahrzeugbezogene Funktionen die strategische Kontrolle behalten müssen, sind aber ggf. gezwungen, ihre Plattform für andere Anbieter punktuell zu öffnen. „Winner-Applikationen“ werden in hohem Maße Echtzeit-Informationen berücksichtigen und im Fahrzeug integriert sein. „Grüne Funktionen“ mit Fokus auf Verbrauchs- und CO2-Reduktion werden ebenfalls eine hohe Bedeutung erlangen.

Bei Telematik geht es längst nicht mehr nur um Technologien. Gefordert sind ganzheitliche, kundenorientierte Lösungen und Services, zu denen auch Remote Diagnostics gehört. Neue Wertschöpfungsstufen wie Content, Application Development, Netzwerkintegration und deutlich kürzere Innovationszyklen gehören ebenso zu den Herausforderungen der Zukunft wie die zuverlässige Übertragung großer Datenmengen, Cloudangeboten und Datensicherheit, die auch für das Fernziel „Autonomes Fahren“ Voraussetzung sind.